Angebote

Teilevaluierung

Die rechtliche Grundlage bildet die Verordnung über die Gesundheitsüberwachung am Arbeitsplatz (VGÜ 2014) sowie das Arbeitnehmendenschutzgesetz (ASchG, B-BSG, BSG). Der Gesetzgeber unterscheidet verpflichtende Eignungs- und Folgeuntersuchungen, die der Arbeitgeber zu veranlassen, und sonstige besondere Untersuchungen in der Gesundheitsüberwachung (VGÜ), die er anzubieten hat.

Aktuelle internationale Forschungsergebnisse zeigen eindeutig Wechselwirkungen zwischen Muskel-Skelett-Erkrankungen und psychischen Faktoren wie Arbeitszufriedenheit, Monotonie, Arbeitsbeziehungen, Stress-Erleben, etc. Unsere ArbeitspsychologInnen helfen, die psychischen Belastungen im Betrieb aufzuspüren und diesen mittels arbeitsorganisatorischer und individuell-psychologischer Maßnahmen entgegenzuwirken.

Hier finden Sie alle Angebote des Bereichs Arbeitspsychologie.