Arbeitsumwelt

Unsere Sicherheitsfachkräfte beraten Ihren Betrieb bei der Gestaltung der innerbetrieblichen Arbeitswelt im Sinne des größtmöglichen vertretbaren Arbeitnehmendenschutzes. Wir liefern technisches Fachwissen, Equipment und Erfahrungen aus anderen Betrieben.

 

 

Internationale Forschungsergebnisse zeigen eindeutig Wechselwirkungen zwischen Muskel-Skelett-Erkrankungen und psychischen Faktoren wie Arbeitszufriedenheit, Monotonie, Arbeitsbeziehungen, Stress-Erleben, etc. Unsere ArbeitspsychologInnen helfen,  psychischen Belastungen im Betrieb aufzuspüren und diesen mittels gezielter Maßnahmen entgegenzuwirken.

Demografieberatung

Der Demografische Wandel hat gravierende Konsequenzen für unsere Arbeitswelt. Die Demografieberatung zeigt Ansätze auf, wie Betriebe in Zukunft diesen Herausforderungen begegnen können, die zu einer Steigerung der Leistungs-und Beschäftigungsfähigkeit beitragen und einer Abwanderung von Fachkräften entgegenwirken.

men@work-Workout: Gerhard Haider, CEO conova, und Claudia Thiem, Marketing Managerin bei conova mit Trainer Lukas Kuon

Der IT-Spezialist conova startete vor einem Jahr mit dem Projekt men@work in die betriebliche Gesundheitsförderung und zieht heute positiv Bilanz: Die Mitarbeiter bestätigen eine Verbesserung der Arbeitsorganisation, haben ihr individuelles Gesundheitsbewusstsein durch das Projekt gesteigert und entwickelten Ideen für gemeinsame Projekte. Die etablierten Prozesse werden natürlich weiterhin verfolgt.

Wiedereingliederung nach Krankheit

Mit 1. Juli 2017 wird es für Personen mit langen Krankenständen (mehr als sechs Wochen) möglich mit der Wiedereingliederungsteilzeit, durch vorübergehende Reduktion der Normalarbeitszeit, schrittweise, wieder in den Betrieb zurück zu kommen.

Wiedereingliederungsteilzeitgesetz

Wiedereingliederung nach Krankheit nützt DienstnehmerInnen, DienstgeberInnen und dem Sozialsystem. Der Weg zurück in den Job nach länger andauernden Krankenständen von Arbeitnehmenden wird flexibel gestaltbar.