Gesundheitsüberwachung - Schwerer Atemschutz

Verpflichtende Eignungs- und Folgeuntersuchungen sind bei Tätigkeiten durchzuführen, die Berufskrankheiten nach sich ziehen können. Wir wickeln diese ab - mit minimalem Aufwand für Sie.

Zielsetzung
Ziele

Die medizinische und rechtliche Grundlage für Eignungs- und Folgeuntersuchungen bildet die 2014 erlassene Verordnung über die Gesundheitsüberwachung am Arbeitsplatz (VGÜ) sowie das ArbeitnehmerInnenschutzgesetz (ASchG, B-BSG, BSG). Hintergrund der verpflichtenden Untersuchungen ist, Berufs-krankheiten frühzeitig zu erkennen, diesen vorzubeugen und für Sicherheit und Gesundheitsschutz von Arbeitnehmenden zu sorgen. Daher sieht die Verordnung auch Untersuchungen für Arbeit-nehmende, deren Tätigkeit durch das Tragen von schweren Atemschutzgeräten (mehr als 5 kg, länger als 30 Minuten durchgehend) als besonders belastend einzustufen ist, vor.

Zielgruppe

Alle Mitarbeitenden in Ihrem Betrieb, die einer Belastung durch das Tragen von schwerem Atemschutz ausgesetzt sind.

Inhalte
  • Erhebung: allgemeine Anamnese, Arbeitsanamnese, Beschwerden
  • Allgemeine ärztliche Untersuchung
  • Prüfung des Seh- und Hörvermögens
  • Herz-Kreislauf-Belastungstest (Ergometrie) mittels Fahrradergometer in den Vormittagsstunden
  • Lungenfunktionstest (Spirometrie)
  • Beurteilung der Untersuchungsergebnisse hinsichtlich Eignung/Eignung mit vorzeitiger Folgeuntersuchung/Nichteignung
  • Gezielte Beratung hinsichtlich Belastungen und Arbeitsgestaltung
  • Weiterleitung der Untersuchungsergebnisse (ausgenommen bei Landes-/Magistratsbediensteten) entsprechend der gesetzlichen Vorgaben an das Arbeitsinspektorat
  • Untersuchungsabstand: 2 Jahre, bei vorzeitiger Folgeuntersuchung 6 Monate (sofern nicht aus ärztlichen Gründen ein noch kürzerer Abstand notwendig ist)
Organisatorisches
Anzahl der Teilnehmenden

Einzeluntersuchung

Die untersuchten Arbeitnehmenden werden in unserer Datenbank erfasst und sofern gewünscht entsprechend der gesetzlichen Vorgaben automatisch über die Betriebsleitung zu den Folgeuntersuchungen eingeladen, somit entfällt für Sie jeglicher administrativer Aufwand.

Dauer

eine Stunde

Ort

Untersuchungszentrum des AMD Salzburg, Elisabethstr. 2/2. Stock, Stadt Salzburg oder in Ihrem Betrieb.

Durch genaue Terminvereinbarung werden Wartezeiten ausgeschlossen.

Schlagworte